Neue Vorwürfe gegen "Gossip Girl"-Star Ed Westwick

Was ist dran an den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Ed Westwick? Bislang streitet der Schauspieler alles ab - doch nun hat sich eine dritte Frau zu Wort gemeldet.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Zwei Frauen haben bereits schwere Vorwürfe gegen "Gossip Girl"-Star Ed Westwick (30) erhoben. Nun hat sich im Online-Portal "BuzzFeed" eine dritte Frau zu Wort gemeldet, die den Schauspieler ebenfalls eines sexuellen Übergriffs beschuldigt. Westwick habe sie 2014 einen Abend vor den Oscars sexuell belästigt, erzählte Rachel Eck, die inzwischen als Creative Producer arbeitet, dem Portal.

Zuvor sei sie dem Schauspieler von ihrem damaligen Freund, dem australischen Filmproduzenten Kaine Harling (40), vorgestellt worden. Wer Westwick genau sei, habe sie zu diesem Zeitpunkt nicht gewusst.

Damals habe sie sich um circa halb drei Uhr morgens im Sunset Marquis Hotel in West Hollywood mit Harling und Westwick getroffen, so Eck. Doch das Treffen blieb anscheinend nicht so harmlos, wie gedacht: Immer wenn ihr damaliger Freund kurz den Raum verlassen habe, habe der "Gossip Girl"-Star versucht, sie zu küssen oder gegen die Wand zu drücken.

Dies sei in dieser Nacht mindestens sieben Mal passiert, behauptet die Frau nun. Sie habe Westwick jedes Mal zurückgestoßen und ihm gesagt, dass sie mit Harling zusammen sei. Doch damit sei es nicht vorbei gewesen: "Es wurde immer schlimmer und er wurde immer handgreiflicher."

Hier können Sie die Erfolgsserie "Gossip Girl" streamen

Ihr jetziger Ex-Freund habe ihre Beschwerden als Nichtigkeiten abgetan, doch als sie verkündet habe, definitiv zu gehen, habe sich Westwick bei ihr entschuldigen wollen. Sie sei Harling in das Schlafzimmer gefolgt, in dem der Schauspieler gewartet habe. "Ed schubste mich auf das Bett und begrapschte mich aggressiv", erinnert sich Rachel Eck zurück. "Ich habe ihn weggestoßen und bin so schnell weg, wie ich konnte."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auch die beiden anderen Vorfälle, von denen zwei weitere vermeintliche Opfer berichteten, sollen sich im Jahr 2014 zugetragen gaben. Westwick hat die Anschuldigungen zurückgewiesen. Er meldete sich dazu mehrmals über Instagram zu Wort. Im Fall von Kristina Cohen, die als erste Vorwürfe gegen den Schauspieler erhob, ermittelt außerdem die Polizei von Los Angeles, wie das Portal "Deadline" berichtet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren