Nazan Eckes glaubt "an Allah, Gott und Jesus"

Alle Religionen sind gleichberechtigt. Weiß Nazan Eckes, die daraus noch einen ganz praktischen Nutzen zieht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Moderatorin Nazan Eckes plädiert für Toleranz.
Rolf Vennenbernd/dpa/dpa Moderatorin Nazan Eckes plädiert für Toleranz.

Hamburg - TV-Moderatorin Nazan Eckes (43) will sich zu Hause nicht zwischen ihrer Religion und der ihres Mannes entscheiden. "Wir versuchen den Kindern zu erklären, dass wir an alles glauben. An Allah, an Gott, an Jesus", sagte die RTL-Fernsehfrau der Zeitschrift "Gala".

Das bringe auch Vorteile, etwa wenn es um die religiösen Feiertage geht: "Bei uns zu Hause wird doppelt so viel gefeiert wie in anderen Familien."

Eckes ist mit dem österreichischen Künstler Julian Khol verheiratet. Komplizierte Glaubensfragen der Kinder leiten sie demnach an Khols Mutter weiter - denn die sei Religionslehrerin und antworte dann mit einem Erklärvideo. "Ebenso bringt meine Mutter ihnen den Islam näher." Eckes übernimmt ab 30. Dezember die Moderation der Sendung "RTL Extra" von Birgit Schrowange (61).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren