Nackte Solidarität: Darum ziehen Twitter-User für Cardi B blank

Cardi B bekommt von ihren Twitter-Anhängerinnen derzeit Bilder von blanken Brüsten geschenkt. Das hat es mit der ungewöhnlichen Aktion #BoobsOutForCardi auf sich.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Empfehlungen
Cardi b bei einer Grammy-Party im Januar dieses Jahres.
Carrie-nelson/Imagecollect.com Cardi b bei einer Grammy-Party im Januar dieses Jahres.

Wer den Twitter-Account von Cardi B (28, "Invasion Of Privacy") aufruft, bekommt dort noch mehr nackte Haut als gewöhnlich zu sehen. Jedoch nicht von der freizügigen US-Rapperin selbst, sondern von ihren zahlreichen Fans. Mit der Aktion unter dem Hashtag #BoobsOutForCardi solidarisieren sich diese derzeit mit der Musikerin, die kurz zuvor aus Versehen ein Bild ihrer blanken Brüste per Instagram-Story veröffentlicht hat und der deswegen mitunter bitterböse Netz-Häme zuteilwird.

Hier den Film "Hustlers" mit Cardi B bestellen.

Denn obwohl sie ihren Fauxpas schnell bemerkt hatte und das betreffende Bild wieder löschte, macht es in den sozialen Netzwerken als Screenshot die Runde. Über die vermeintlich zu großen Brustwarzen der Rapperin wird sich seither von einigen Nutzern virtuell das Maul zerrissen. Cardi B sah sich sogar bereits dazu genötigt, deswegen Stellung zu beziehen. Auf die direkte Frage eines Users, warum ihre Burstwarzen so groß seien, antwortete sie kokett: "Weil ich seit drei Monaten ein Baby stille. Die Brüste wurden größer, die Nippel wurden größer. Es ist okay, lass mich wissen, ob dein Vater gestillt werden will."

Cardi B ist nicht der erste Star, der mit einem unabsichtlich veröffentlichten Nacktbild für Furore sorgte. Erst Mitte September dieses Jahres hatte der Marvel-Star Chris Evans (39) offenbar versehentlich das Foto von seinem besten Stück in einer Instagram Story veröffentlicht - und wurde dadurch in den sozialen Medien zum Gesprächsthema Nummer eins. Er nutzte die Peinlichkeit sogleich für einen wichtigen Zweck und schrieb kurz darauf auf Twitter: "Jetzt wo ich eure Aufmerksamkeit habe ... Wählt am 3. November!!!" Am 3. November findet die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
3 Kommentare
Artikel kommentieren