Nacktbilder-Skandal: "Emma, du bist die Nächste"

In knapp vier Tagen soll Emma Watson ebenfalls Opfer des Nacktbilder-Skandals werden. Ein Countdown zählt die Tage bis zur Veröffentlichung der freizügigen Bilder des "Harry Potter"-Stars herunter.
| (obr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Emma Watson muss zittern. Kursieren auch von ihr bald Nacktbilder im Netz?
Evan Agostini/Invision/AP Emma Watson muss zittern. Kursieren auch von ihr bald Nacktbilder im Netz?

New York - Der Skandal um die zahlreichen Nacktbilder prominenter Hollywood-Damen nimmt an Brisanz zu. Nun zählt sogar ein Countdown die Tage bis zur nächsten Veröffentlichung herunter. Auf der Seite "EmmaYouAreNext.com" prangt das Gesicht von "Harry Potter"-Star Emma Watson (24), daneben wird die Zeit angezeigt. Demnach bleiben der Schauspielerin nur noch knapp vier Tage, um die Veröffentlichung freizügiger Bilder zu verhindern.

Neben Russell Crowe glänzte Emma Watson im Bibel-Epos "Noah". Sehen Sie auf MyVideo die Highlights der Filmpremiere

Hacker hatten zuvor bereits Bilder von prominenten Kolleginnen wie Jennifer Lawrence (24, "Tribute von Panem"), Kate Upton (28, "Schadenfreundinnen") und Rihanna (26, "Unapolegetic") ins Netz gestellt.

"Noch schlimmer, als die Privatsphäre von Frauen in den sozialen Medien verletzt zu sehen, ist es, die begleitenden Kommentare zu lesen, die einen solchen Mangel an Empathie zeigen", twitterte Watson kurz nach der Veröffentlichung der ersten Nackt-Bilder ihrer Kolleginnen. Zum aktuellen Countdown wollte sich Watson bisher noch nicht äußeren.

Die 24-Jährige hatte erst am vergangenen Wochenende mit einer Rede im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York eine Kampagne für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen gestartet.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren