Nach VMA-Patzer: Das sagt John Travolta zur Swift-Verwechslung

Bei den VMAs verwechselte John Travolta Sängerin Taylor Swift mit einer Drag Queen. Nun hat er sich zu seinem Missgeschick geäußert.
| (pcl/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Preisverleihungen sind nicht seine Stärke: John Travolta bei den VMAs
imago images / ZUMA Press Preisverleihungen sind nicht seine Stärke: John Travolta bei den VMAs

Hollywood-Star John Travolta (65, "Grease") ist bei den MTV Video Music Awards ein peinlicher Fehler unterlaufen. Er hatte Drag Queen Jade Jolie (32) für Taylor Swift (29) - die bestbezahlte Sängerin der Welt - gehalten. Ein Videoclip von der Verwechslung hatte für viel Aufsehen in den sozialen Medien gesorgt. Nun hat sich der "Pulp Fiction"-Schauspieler dazu geäußert.

"Grease", das Kult-Musical mit John Travolta, können Sie bei Amazon Prime Video streamen!

"Ich finde es witzig"

Im Interview beim US-Radiosender Hot 93.3 erklärte Travolta, er habe "in dem ganzen Chaos nach Swift gesucht". Die Menschen hätten die Bühne "regelrecht bombardiert". "In dem Video sieht man, wie ich versuche, Swift zu finden. Ich finde es witzig, wie die Szene interpretiert worden ist", erklärte der Schauspieler. "Und das ist schon okay, mir macht das nichts aus", gab er sich besonders lässig.

Tatsächlich ist der Swift-Zwischenfall von Anfang der Woche nicht Travoltas erste Panne bei einer Preisverleihung. Bei der Oscar-Verleihung 2014 hatte er Schauspielerin Idina Menzel (48) mit "Adele Dazeem" angesprochen - und ordentlich Häme kassiert. So legte er sich wohl ein dickes Fell zu. "Wenn ich mir den Schädel rasiere, ist das eine Schlagzeile. Wenn ich etwas falsch ausspreche, ist das eine Schlagzeile und ich weiß das über mich", sagte der 65-Jährige dem Radiosender.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren