Nach Überfall: Hunde von Lady Gaga sind wieder da

Die US-Sängerin Lady Gaga kann aufatmen: Ihre beiden entführten Hunde sind wohlbehalten auf einer Polizeistation in Los Angeles abgegeben worden.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Die Hunde von Lady Gaga (34, "Chromatica") sind wieder aufgetaucht. Das berichten übereinstimmend zahlreiche US-Medien unter Berufung auf die Polizeibehörden in Los Angeles. "Ich kann bestätigen, dass die Hunde gefunden wurden und in Sicherheit sind", zitiert unter anderem das "People"-Magazin einen Beamten. Eine Frau hätte die beiden Französischen Bulldoggen am Freitag (26. Februar) auf einer Polizeistation abgegeben. Ein Angestellter von Lady Gaga hätte kurze Zeit später die Identität der Hunde auf dem Revier bestätigt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Frau, die die Hunde zurückgab, sei allerdings aller Voraussicht nach nicht an dem Überfall beteiligt gewesen, als die Tiere entführt wurden. Am Mittwochabend wurde der Hundesitter der Sängerin von einem bislang unbekannten Täter überfallen und sogar angeschossen. Der Schütze nahm zwei der drei Hunde von Lady Gaga an sich und flüchtete unerkannt. Das Opfer wurde bei dem Angriff nur leicht verletzt. Gaga selbst verweilt derzeit im italienischen Rom für Dreharbeiten ihres neuen Films.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren