Nach Trennung: Garner und Affleck fliehen auf die Bahamas

Vergangenen Dienstag hatten Ben Affleck und Jennifer Garner ihre Trennung offiziell bestätigt, schon am Mittwoch sollen sie mit den gemeinsamen Kindern auf die Bahamas geflogen sein. Sie wollen damit offenbar dem Medienrummel entgehen.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jennifer Garner und Ben Affleck waren zehn Jahre verheiratet
Evan Agostini/Invision/AP Jennifer Garner und Ben Affleck waren zehn Jahre verheiratet

Promi-Scheidungen sind für die Medien ein gefundenes Fressen, das wissen offenbar auch Jennifer Garner (43, "30 über Nacht") und Ben Affleck (42, "Gone Girl"). Um dem Rummel um ihre Person etwas zu entkommen, haben sich die beiden samt ihrer drei Kinder am Mittwoch auf die Bahamas abgesetzt, berichtet "Page Six". "Ben sah etwas ergrauter aus als sonst, aber Jen war bester Laune", heißt es von einem Insider, der Garner außerdem beim Workout-Training gesehen haben will.

Kommendes Jahr wird Ben Affleck in "Batman v Superman: Dawn of Justice" zu sehen sein. Sehen Sie auf MyVideo den Trailer

Ein zweiter Informant erklärt die Umstände: "Es war wichtig für Ben und Jen, aus dem Rampenlicht der Medien zu entkommen und etwas ruhige Zeit mit ihren Kindern zu verbringen." Die Trennung sei für jeden schwer gewesen, aber auch jetzt würden Affleck und Garner alles machen, damit ihre Kinder an erster Stelle kommen. "Sie machen sich einfach Sorgen, wie die Kinder damit klarkommen, deshalb sind sie zusammen weggefahren."

Das Hollywood-Paar hatte am vergangenen Dienstag offiziell bekannt gegeben, sich nach zehn gemeinsamen Ehejahren scheiden zu lassen. Schon länger hatte es Gerüchte gegeben, dass es in der Ehe der beiden kriselt.

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren