Nach Tod des Babys: Frau von Nick Cannon nimmt via Instagram Abschied

Der erst fünf Monate alte Sohn von Nick Cannon und Alyssa Scott ist tot. Die Ehefrau des Mariah-Carey-Ex nimmt nun via Instagram mit bewegenden Videos Abschied von ihrem Baby.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Nick Cannon muss den Verlust seines Babys verkraften.
Nick Cannon muss den Verlust seines Babys verkraften. © carrie-nelson/ImageCollect

Bewegende Bilder in den aktuellen Instagram-Storys von Alyssa Scott (27). Die Ehefrau von Nick Cannon (41) nimmt dort mit einigen Videoaufnahmen ihres verstorbenen Sohnes Zen Abschied. Cannon verkündete nahezu zeitgleich in seiner "Nick Cannon Show", dass sein Baby im Alter von nur fünf Monaten an einem Hirntumor verstorben sei. Die neuen Aufnahmen zeigen Scott mit ihrem Sohn in glücklichen Momenten, zum Beispiel wie er nach einem Nickerchen gerade wieder aufwacht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Cannon gab parallel dazu unter Tränen bekannt, dass sein Sohn es nicht geschafft habe und verstorben sei. Der Ex von Mariah Carey sprach von einem "süßen kleinen Jungen mit großen Augen", der von ihm gegangen sei. Bei Ärzten sei zunächst festgestellt worden, dass Zen einen Hirntumor habe. Er sei anschließend sofort operiert worden. Er lobte die Mutter des Jungen als "die stärkste Frau, die ich jemals gesehen habe" und als "die beste Mama".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lage verschlechtert sich dramatisch über Thankgsgiving

Über Thanksgiving hätte sich die Lage sehr verschlechtert. Der Tumor sei extrem schnell gewachsen. Er habe das vergangene Wochenende noch einmal mit dem Kleinen verbracht, sei mit ihm am Sonntag ans Meer gefahren und habe seinen Sohn "zum letzten Mal gehalten".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare