Nach seinem Horror-Jahr: Was sich Alec Baldwin für 2022 vornimmt

Schauspieler Alec Baldwin verrät in einem langen Video seine Ziele für das Jahr 2022. Dabei spricht er auch über seine Beteiligung am Tod der Kamerafrau Halyna Hutchins.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Alec Baldwin verrät seine Ziele für das Jahr 2022.
Alec Baldwin verrät seine Ziele für das Jahr 2022. © imago/ZUMA Wire

Schauspieler Alec Baldwin (63) postete am Neujahrstag ein fast 13-minütiges Video auf Instagram, in dem er direkt in die Kamera spricht. Er teilte darin seine Hoffnungen für das Jahr 2022, das nach wie vor überschattet wird von der Tragödie am "Rust"-Set. Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) war bei einer Probe am 21. Oktober 2021 versehentlich von ihm erschossen worden. Polizei und Behörden untersuchen den Fall weiterhin, denn die Waffe hätte bei den Dreharbeiten nicht geladen sein dürfen.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Alec Baldwin: "Niemand will die Wahrheit mehr als ich"

"Ich habe mehr Menschen kennengelernt, die freundlich, nachdenklich und großzügig waren, als solche, die sich bösartig über den Tod von Halyna Hutchins geäußert haben", lautete Baldwins Fazit über die bisherige Zeit nach der Tragödie in dem Video. "Ich scheue mich nicht, das zu sagen und es in ein paar Euphemismen zu verpacken: Jemand ist sehr tragisch gestorben und ich habe so viel Zuspruch von den Menschen bekommen. Es ist einfach unglaublich."

Er fügte hinzu: "Das war sicherlich die schlimmste Situation, in die ich je verwickelt war, und ich hoffe sehr, dass die mit der Untersuchung dieser ganzen Sache beauftragten Leute so schnell wie möglich die Wahrheit herausfinden. Niemand will die Wahrheit mehr als ich."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das sind seine Ziele für 2022

Obwohl er kein "Neujahrsvorsätze-Mensch" sei, habe er sich etwas für 2022 vorgenommen: "Eine Sache, die ich mir für das kommende Jahr sehr genau überlegen möchte und die mich wirklich antreibt, ist der Versuch, mich nicht von der Negativität in meinem Leben beeinflussen zu lassen", erklärte Baldwin. "Ich habe einige sehr interessante Telefongespräche mit einigen sehr interessanten Leuten geführt, die ich nicht nennen werde, aber einige von ihnen sind sehr bekannt und beschäftigen sich mit allen möglichen Verhaltensweisen, philosophischen, religiösen, spirituellen und meditativen Methoden, um einen Geisteszustand zu erreichen, indem man wirklich viel Negatives in seinem Leben abschaltet. Und das ist es, was ich will."

Und dann wurde Baldwin konkreter: "Mein Ziel für das neue Jahr ist Frieden, Achtsamkeit, Bewusstsein, meine Beziehungen zu den Menschen, die ich liebe, zu vertiefen, sie näher an mich heranzuziehen und die Beziehungen zu Menschen zu verbessern, die mir wichtig sind, die ich aber vielleicht nicht mehr zu Gesicht bekomme." Dabei verriet er auch, dass er kürzlich eine Reise an die Westküste unternommen hatte, um Zeit mit seiner 26-jährigen Tochter Ireland Baldwin zu verbringen, die aus seiner Ehe (1993-2002) mit Schauspielerin Kim Basinger (68) stammt.

Im Kommentar zum 2022-Post schrieb er: "Eine weitere Chance, alles loszulassen, was uns verletzt. Was uns zerstört."

Auch Hilaria Baldwin postete zum neuen Jahr

Alec Baldwins zweite Ehefrau Hilaria Baldwin (37) meldete sich anlässlich des Jahreswechsels ebenfalls auf Instagram zu Wort. Nach der Tragödie hatten sie und die sechs gemeinsamen Kinder im Alter von acht bis fast ein Jahr dem Schauspieler Halt gegeben. Zu einem Foto der Familie schrieb sie: "Das Leben ist natürlich fehlerhaft. Es ist schön und tragisch, glücklich und traurig."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Und sie fuhr fort: "Was mich zu folgendem Schluss bringt: Widme dieses Jahr der Freundlichkeit. Freundlichkeit fördert andere und die Welt, in der wir leben und die wir unseren Kindern hinterlassen. Außerdem fühlt sich Freundlichkeit einfach gut an." Es koste nichts, heißt es in ihrer Nachricht weiter, "und wir alle haben die Fähigkeit zur Freundlichkeit". Wenn sie etwas Freundliches höre, fülle sich ihr Herz.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare