Nach Mobbing-Skandal im "Sommerhaus": Jenny Lange entschuldigt sich bei Eva Benetatou

Gibt es nach endlosen Zickereien, Mobbing-Skandalen und Shitstorms nun endlich eine Versöhnung zwischen Jennifer Lange und Eva Benetatou?
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jennifer Lange und Andrej Mangold beim "Sommerhaus der Stars"-Wiedersehen auf RTL.
Jennifer Lange und Andrej Mangold beim "Sommerhaus der Stars"-Wiedersehen auf RTL. © TVNow

Wird das Kriegsbeil zwischen Jennifer Lange und Eva Benetatou letztendlich doch noch begraben? Es scheint fast so – zumindest wenn man Jennys Äußerungen auf ihrem Instagram-Account glauben möchte. 

In einer Fragerunde mit ihren Fans am Montagabend bekam sie unter anderem die Frage gestellt, wann sie und Andrej Mangold sich für ihr Verhalten bei Eva entschuldigen. "Ich habe Eva vor einigen Tagen privat kontaktiert, um mich zu entschuldigen & um Frieden zu schließen", antwortet Jennifer darauf in ihrer Instagram-Story. 

Der Post aus Jennys Instagram-Story.
Der Post aus Jennys Instagram-Story. © Instagram-Screenshot: @agentlange

Jenny Lange: Entschuldigung bei Eva Benetatou

Diese Antwort dürfte viele Follower überrascht haben, schließlich wirkte das Verhalten von Lange und Mangold in Bezug auf den Mobbing-Eklat eher uneinsichtig. In der Wiedersehens-Sendung nach der Ausstrahlung von "Das Sommerhaus der Stars" wies das Paar jegliche Mobbing-Vorwürfe von sich.

Lesen Sie auch

Auch von Mangold gab es Anfang November bereits eine Entschuldigung – die galt jedoch nur den Zuschauern und Fans. In einem Instagram-Beitrag schrieb der Ex-Profi-Basketballer: "Es tut mir leid, wenn ich meiner Vorbildfunktion nicht gerecht wurde und Menschen dadurch ein negatives Gefühl bekommen haben."

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren