Mutter von Eva Habermann ist tot: Es war ein tragischer Unfall

Mit nur 71 Jahren starb die Mutter von Schauspielerin Eva Habermann. Nach einem schweren Sturz auf dem Kopf lag Edeltraud im Koma. Jetzt verabschiedet sich Habermann auf Facebook von ihrer geliebten Mama.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eva Habermann trauert um ihre Mutter.
dpa Eva Habermann trauert um ihre Mutter.

Mit nur 71 Jahren starb die Mutter von Schauspielerin Eva Habermann (42). Nach einem schweren Sturz auf dem Kopf lag Edeltraud im Koma. Jetzt verabschiedet sich Habermann auf Facebook von ihrer geliebten Mama.

"Ach Mama... Du wirst mir so fehlen. Ich stehe noch so unter Schock", schreibt Eva Habermann auf ihrem Facebook-Account zu einem gemeinsamen Selfie und lässt ihre Fans am schweren Schicksalsschlag teilhaben. Der Verlust ihrer Mutter schmerzt. Zwei Wochen zuvor habe sie "nicht geahnt, dass es ein endgültiger Abschied war." Sofort füllen sich die Kommentarfelder mit Beileidsbekundungen, sogar Schauspielkollegen melden sich zu Wort.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Erst Tage später meldet sich Eva Habermann erneut zu Wort und berichtet über die näheren Umstände. Sie bedankt sich für die trostspendenden Worte ihrer Fans und schreibt: "Der Tod meiner Mutter war ein tragischer Unfall und sie hätte noch länger leben wollen. Aber das scheint das Schicksal zu entscheiden. Sie hat nicht gelitten und lag nach dem Sturz auf den Kopf sofort im Koma mit unheilbaren Hirnschäden."

Eva Habermann weiß: Mutter Edeltraud sei zwar tot, aber nicht "weg". "Ich spüre sie jeden Tag in meinem Herzen." 

Traurig: Diese Promis sind 2018 gestorben

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren