Müller-Hohenstein und Molkereikonzern lösen Vertrag

Der umstrittene Vertrag zwischen der ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein und der bayerischen Molkerei Weihenstephan ist aufgelöst worden.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn
dpa Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn

FREISING - Der umstrittene Vertrag zwischen der ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein und der bayerischen Molkerei Weihenstephan ist aufgelöst worden.

Müller-Hohenstein wird mit sofortiger Wirkung von ihren vertraglichen Verpflichtungen als Schirmherrin des Qualitätsbeirats entbunden, wie der Konzern am Dienstag in Freising mitteilte.

Als Schirmherrin trat die 44-Jährige auf den Internetseiten des Unternehmens in einem Imagefilm auf, in dem sie leitenden Mitarbeitern der Molkerei Fragen über die Produktion stellte und Milchprodukte testete. Der Werbeauftritt wurde mittlerweile entfernt.

Die Werbung war vom ZDF-Chefredakteur Peter Frey im „Medium Magazin“ als „nicht den Vorstellungen des ZDF von Auftritten seiner journalistischen Köpfe“ entsprechend kritisiert worden. Die Moderatorin hatte darauf reagiert und das Engagement als Fehler bezeichnet, „den ich bedaure“.

ddp

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren