"Montagsmaler" kommt zurück - mit neuem Moderator!

Nach mehr als zwei Jahrzehnten kehrt ein Unterhaltungsklassiker wieder zurück ins Fernsehen: «Die Montagsmaler». Zu sehen sind 40 Folgen der Rateshow von September an - mit einem bekannten Moderator und Prominenten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nach mehr als zwei Jahrzehnten kehrt ein Unterhaltungsklassiker wieder zurück ins Fernsehen: "Die Montagsmaler". Zu sehen sind 40 Folgen der Rateshow von September an - mit einem bekannten Moderator und Prominenten.

Baden-Baden - Die kultige Rateshow "Die Montagsmaler" kehrt 22 Jahre nach ihrer letzten Sendung wieder ins Fernsehen zurück - in einer Neuauflage des Südwestrundfunks (SWR) in Baden-Baden.

Wie die Zeitung "Bild am Sonntag" berichtete, präsentiert der 46 Jahre alte "Verstehen Sie Spaß?"-Moderator Guido Cantz die Sendung ab September. Gezeigt wird sie im SWR-Fernsehen - und nicht wie früher im Ersten. Unterhaltungschefin Barbara Breidenbach sagte der Zeitung: "Generationen von Fernsehzuschauern haben sich an diesem Klassiker erfreut, haben mitgefiebert und mitgeraten. Ich freue mich auf knifflige und spannende Ratespiele."

Guido Cantz: Neuer Moderator von "Die Montagsmaler"

Demnach sollen zunächst 40 Folgen fürs SWR-Fernsehen produziert werden. "Und wieder dreht sich alles um die Frage: Wer malt und rät am besten?", teilte der SWR mit. Bei der Neuauflage treten demnach vier Prominente gegen acht Kandidaten aus dem Südwesten - vier Erwachsene und vier Kinder - an. Die Kandidaten müssen in fünf Runden ihr zeichnerisches Talent unter Beweis stellen.

Ab September läuft "Die Montagsmaler" in der ARD

"Ich freue mich sehr, zusätzlich zu "Verstehen Sie Spaß?" einen weiteren TV-Klassiker moderieren zu dürfen! Mit der Sendung erfüllt der SWR mir einen großen Wunsch", sagte Cantz einer Mitteilung des Senders zufolge. Zum ersten Mal hatte Moderator Frank Elstner die Show 1974 präsentiert. "Die Montagsmaler" machten ihn damals zum Publikumsliebling. Nach 53 Sendungen übergab er der Moderation an Sigi Harreis (1937-2008). Mit der 250. Ausgabe 1996 war dann erst einmal Schluss gewesen.

Auch "Dingsda" kommt zurück

Das Erste hat dagegen bereits Anfang April mitgeteilt, die Rateshow "Dingsda" zu reaktivieren. Dabei erklären Kinder Begriffe, auf die zwei prominent besetzte Teams möglichst schnell kommen müssen. Geplant sind zunächst zwölf neue Ausgaben, die voraussichtlich ab Herbst 2018 im Vorabendprogramm zu sehen sind. Die redaktionelle Federführung liegt beim Bayerischen Rundfunk.

Diese TV-Show wünschen sich die Deutschen zurück

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren