Monica Lierhaus: "Meine Familie gibt mir Kraft"

Auch nach ihrem Ausscheiden bei der ARD-Fernsehlotterie will Monica Lierhaus journalistisch tätig bleiben. Ihr Ziel: die Fußball-WM in Brasilien 2014.
| (ami/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Will wieder vermehrt ihrer Fußball-Leidenschaft fröhnen: Monica Lierhaus
SpotOn / Onlineredaktion Will wieder vermehrt ihrer Fußball-Leidenschaft fröhnen: Monica Lierhaus

Hamburg - Moderatorin Monica Lierhaus ist eine Kämpfernatur, wie sie mit dem Comeback nach Komplikationen während einer Operation 2009 bereits bewiesen hat. Dieser Wesenszug der 43-Jährigen ist nach ihrem Aus bei der ARD-Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne" einmal mehr gefragt. Doch anstrengende Auseinandersetzungen kosten viel Kraft - die zieht Lierhaus aus ihrer Familie. "Meine Familie, meine Schwester, mein Mann, aber auch gute Freunde fangen mich immer wieder auf", sagte sie dem Magazin "Bunte". Diese Gemeinsamkeit motiviert sie, weiterzumachen und gebe ihr ein großes Gefühl der Sicherheit und Dankbarkeit.

"Unsere Zukunft ist jetzt: Eine sehr persönliche Sicht auf 10 junge Leben" - so hat sich Monica Lierhaus die Zukunft 2006 vorgestellt

Aus dieser Sicherheit heraus hat Lierhaus ihr nächstes großes Ziel bereits fest im Blick: Die Fußball-WM im kommenden Jahr in Brasilien. "Ich kann und will vom Fußball nicht lassen. Er ist meine große Leidenschaft", sagt Lierhaus, die bei dem medialen Großereignis in jedem Fall als Journalistin arbeiten möchte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren