Monica Lierhaus hatte Gehirn-OP: Wie geht es ihr heute wirklich?

Zwölf Jahre ist der dramatische Tag her, an dem Sport-Moderatorin Monica Lierhaus nach einer Hirn-Operation ins künstliche Koma gesetzt wurde. Sie hatte ein Aneurysma. Jetzt spricht die 51-Jährige über ihren aktuellen Gesundheitszustand. Die gesundheitlichen Fortschritte geraten ins Stocken.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar  0 Teilen
Monica Lierhaus präsentierte einst die "Sportschau". Nach ihrer Hirn-OP kehrte sie nicht wieder zurück.
Monica Lierhaus präsentierte einst die "Sportschau". Nach ihrer Hirn-OP kehrte sie nicht wieder zurück. © dpa/Georg Wendt

Und plötzlich war sie aus dem TV verschwunden – krankheitsbedingt! Monica Lierhaus ließ sich im Jahr 2009 ein Hirn-Aneurysmas entfernen. Doch beim Eingriff gab es Komplikationen, Lierhaus wurde ins künstliche Koma gelegt. Danach musste sie vieles neu lernen. Laufen und sprechen fielen ihr schwer.

Gesundheitszustand nach Aneurysma-OP: Monica Lierhaus macht kaum noch Fortschritte

Doch sie kämpfte sich zurück – ins Leben und auch in die Öffentlichkeit. Sie trat bei Preisverleihungen auf, machte Werbung, feierte ihre Rückkehr und die Fortschritte. Doch diese verlangsamten sich mit den Jahren, wie sie heute erzählt. "Leider ganz wenig", so Monica Lierhaus zu "Gala".  "Früher war die Entwicklung viel schneller, jetzt geht es nur noch ganz langsam. Aber immerhin, ein bisschen was geht noch." Das Gehen werde zwar immer besser, "aber nach wie vor kann ich keine Treppen frei gehen. Da brauche ich immer ein Geländer".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gleichgewichtssinn sei "sehr schlecht"

"Sehr schlecht" sei auch weiterhin ihr Gleichgewichtssinn, so Lierhaus, die auch sagt: "Und das bleibt auch so. Das wird nichts mehr." Dafür feiert sie berufliche Erfolge. Sie denke nicht ans aufhören und macht nach wie vor Interviews für den Sportsender Sky.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.