"Mit Händchenhalten beschäftigt": Barbara Meier gibt Baby-Update

Barbara Meier genießt ihre neue Rolle als Mutter. Deshalb hatte sich das Model auch "eine kleine Instagram-Pause" genommen. In einem neuen Post schwärmt sie von ihrer kleinen Tochter.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Barbara Meier hat sich auf Instagram zurückgemeldet.
imago images/Future Image Barbara Meier hat sich auf Instagram zurückgemeldet.

Mitte Juli gab Barbara Meier (34) die Geburt ihrer Tochter Marie-Therese auf Instagram bekannt. Seitdem war es auf dem Instagram-Account des Models eher ruhig geworden. In einem neuen Post entschuldigt sich Meier für ihre "kleine Instagram-Pause" und verrät, wie sie die Zeit genutzt hat: "Ich wollte mich immer melden, aber war dann doch mit Händchenhalten beschäftigt. Und die Zeit vergeht wie im Flug!" Auf dem Bild des Postings ist Meier bei genau dieser Beschäftigung zu sehen: Ihre Hand hält das zarte Händchen ihrer Tochter.

Sichern Sie sich hier das Buch "Dein Weg zum Glücksgewicht: Bewegung statt Diät"

Es sei so schön, "die Kleine jeden Tag ein wenig besser kennenzulernen und mitzuerleben, wie sie von Tag zu Tag mehr lernt und die Welt Schritt für Schritt für sich entdeckt", erklärt Meier am Ende des Posts, wo sie zudem die Hashtags #eternallove ("ewige Liebe"), #mumlife ("aus dem Leben einer Mutter") und #biglove ("große Liebe") hinzufügt.

Der Vater von Barbara Meiers Tochter ist Klemens Hallmann (44). Das Model machte die Beziehung zu dem österreichischen Unternehmer im Frühjahr 2016 öffentlich. Im Mai 2018 machte ihr Hallmann in Cannes einen Heiratsantrag. Die Hochzeit fand am 1. Juni 2019 in Venedig statt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren