Mit einem Hut und einer Geste: Melania Trump sorgt für Furore

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron ist derzeit zu Besuch in Washington. First Lady Melania Trump hat ihm beim offiziellen Empfang im Weißen Haus in doppelter Hinsicht die Show gestohlen.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

US-Präsident Donald Trump (71) hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron (40) und dessen Ehefrau Brigitte Macron (65) mit einer farbenfrohen Zeremonie offiziell im Weißen Haus in Washington empfangen. Doch im Netz sorgt einmal mehr First Lady Melania Trump (47) für Gesprächsstoff. Ihr Outfit und eine Geste werden wild diskutiert!

Einblicke in das Leben von Donald Trump und seiner Familie bietet das Enthüllungsbuch "Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump"

Der Hut

Melania Trump war wie Brigitte Macron in ein edles weißes Outfit gehüllt. Laut Informationen von "CNN" stammt das Ensemble der First Lady aus der Kollektion von Designer Michael Kors und kostet schlappe 2.195 US-Dollar (rund 1.790 Euro). Der weiße Hut auf ihrem Kopf stieß dabei besonders ins Auge, der soll allerdings nicht vom Designer sein. Es scheint, als würde Melanias Gesicht im Hut zu verschwinden. Für Ehemann Donald Trump wurde es schwer, ihr ein Küsschen auf die Wange zu geben.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Im Netz finden sich einige Vergleiche zu diesem modischen Accessoire. Die Twitter-User bringen die Kopfbedeckung zum Beispiel mit dem Hut in Verbindung, den Beyoncé in ihrem Video zu "Formation" getragen hat. Ebenso scheint er Ähnlichkeit mit Jude Laws Kopfbedeckung in "The Young Pope" aufzuweisen. Oder soll es ein Statement-Hut sein, im Sinne der Figur Olivia Pope aus der TV-Serie "Scandal"? Kerry Washingtons Alter Ego soll ihren weißen Hut als Symbol für Moral tragen. Nicht nur der Hut sorgte für Aufsehen...

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

 

Die Hand

Besonderes Augenmerk wurde erneut auf das Händchenhalten des US-Präsidentenpaares gelegt. Vom US-Sender MSNBC wurde eine Szene eingefangen, in der Donald Trump versucht, die Hand seiner Gattin zu nehmen. Zunächst behutsam mit dem kleinen Finger, dann energisch mit der ganzen Hand. Doch die First Lady scheint wenig darauf erpicht zu sein, die Hand ihres Mannes zu halten, ihr Gesichtsausdruck wirkt gequält, ehe sie scheinbar genervt nachgibt. Sagt der mächtigste Mann der Welt dann sogar "Danke" in Richtung seiner Frau? Der Spott im Netz ließ nicht lange auf sich warten.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Eine Twitter-Userin kommentierte die Szene mit den Worten: "Der Moment, wenn deine Frau sich weigert, deine Hand zu halten ... UNBEZAHLBAR". Andere munkeln gar, dass die First Lady ausgesehen habe, als würde sie mit den Tränen kämpfen. Ein weiterer Twitter-User bezeichnete Trumps Versuch als "urkomisch".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren