Miley Cyrus fast nackt bei Jimmy Kimmel

Jimmy Kimmel in Verlegenheit bringen? Das ist normalerweise unmöglich. Miley Cyrus allerdings hat es mal wieder geschafft. Angesichts ihrer nahezu freigelegten Brüste wurde der US-Talker ganz rot im Gesicht...
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die nur mit Herzen bedeckten Brüste von Miley Cyrus treiben US-Talker Jimmy Kimmel die Schamesröte ins Gesicht.
Youtube/Jimmy Kimmel Die nur mit Herzen bedeckten Brüste von Miley Cyrus treiben US-Talker Jimmy Kimmel die Schamesröte ins Gesicht.

Los Angeles - Die US-Sängerin Miley Cyrus (22) ist in einem TV-Interview besonders freizügig aufgetreten: Ihre Brüste waren in der Latenight-Talkshow von Jimmy Kimmel nur mit kleinen Herzchen abgeklebt und mit einem glitzernden Umhang zum Teil bedeckt.

Der Ex-Kinderstar ("Hannah Montana") erzählte am Mittwoch (Ortszeit), dass ihr ein ähnlicher Look einst geholfen habe, ihre Nervosität zu überwinden, als sie den Musiker Paul McCartney traf. "Ich habe gemerkt, dass er nicht wusste, wie er mit mir sprechen soll", sagte sie. "Ich habe mich dabei wohler gefühlt, weil es ihm unangenehm war."

 

Cyrus moderiert MTV Video Music Awards

 

Cyrus führt an diesem Sonntag als Gastgeberin durch die Verleihung der MTV Video Music Awards. Mit ihrem Auftritt voller sexueller Anspielungen an der Seite von Sänger Robin Thicke löste sie bei der Gala vor zwei Jahren einige Aufregung aus. Nur mit Unterwäsche bekleidet tanzte Cyrus lasziv auf der Bühne, streckte die Zunge heraus und fasste sich und Thicke mit einer überdimensionalen Hand aus Schaumstoff zwischen die Beine.

Den Auftritt der Skandalnudel bei Jimmy Kimmel sehen Sie hier:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren