Micky Beisenherz hat sich mit Corona infiziert

Kurz vor der Impfung: Der Moderator Micky Beisenherz ist mit dem Coronavirus infiziert. Eigentlich hatte er ein baldiges Foto mit der Spritze im Arm geplant, daraus werde nun aber nichts...
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen Teilen

Der Moderator und Autor Micky Beisenherz (43) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das gab er in einem Selfie-Video auf der RTL-Homepage bekannt. Im Mai 2021 sich anzustecken, sei ein bisschen doof, gibt Beisenherz zu: "Das ist wie beim Marathon auf Kilometer 41 über einen Wasserbecher stolpern und hinfallen." Er hätte extra seinen Oberarm trainiert für ein baldiges Foto mit einer Impfspritze, daraus werde jetzt aber erstmal nichts.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Stattdessen werde ich dann demnächst nicht als Geimpfter, sondern als Genesener in den Biergarten dürfen - so Gott und Karl Lauterbach will", kommentiert Beisenherz in seiner gewohnt ironischen Art seine Infektion. Er müsse nun 14 Tage zu Hause bleiben und werde sich dort "das Interieur der Wohnung angucken". Danach wolle er wieder bei seiner ntv-Sendung "#timeline" einsteigen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren