Mick Schumacher startet als Weltmeister in die Formel 1

Im kommenden Jahr wird Michael Schumachers Sohn Mick Schumacher in der Formel 1 starten. Aus der Formel 2 verabschiedet er sich als Champion.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Mick Schumacher (r.) fährt ab 2021 in der Formel 1 und tritt in die Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher (l.)
imago images/Sven Simon Mick Schumacher (r.) fährt ab 2021 in der Formel 1 und tritt in die Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher (l.)

Besser könnte Mick Schumacher (21), der Sohn von Rennsportlegende Michael Schumacher (51), wohl nicht in die Formel 1 starten. Der junge Rennfahrer hat sich am 6. Dezember im finalen Saisonrennen in Bahrain zwar nur Platz 18 geschnappt, das hat ihm aber gereicht, um Formel-2-Weltmeister zu werden. Nach Nico Rosberg (35), Timo Glock (38) und Nico Hülkenberg (33) ist er damit der vierte Deutsche Champion.

"Wir haben es geschafft"

"Wir haben es geschafft", schrieb Mick Schumacher bei Instagram zu einem Bild, das ihn als Weltmeister zeigt. "JAAAA, Mick. Junge, das war ein episches Finale", gratulierte auch der US-Rennstall Haas bei Instagram, für den der 21-Jährige in der kommenden Saison erstmals in der Formel 1 fahren wird.

Anfang Dezember hatten Haas und Schumacher verkündet, dass er für mehrere Jahre verpflichtet worden sei und ab 2021 in der Königsklasse des Motorsports seine Runden drehe. "Ich habe stets daran geglaubt, dass dieser Traum wahr werden wird", kommentierte Schumacher seine Verpflichtung. Es sei ein "unglaubliches Gefühl" ab dem kommenden Jahr für das F1-Team von Haas fahren zu dürfen, er könne "nicht glücklicher" sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren