Michelle Obama: Liebevolle Geburtstagsgrüße von Ehemann Barack Obama

An ihrem 57. Geburtstag wird Michelle Obama von Glückwünschen und Komplimenten überschüttet. Natürlich ganz vorne mit dabei: Ehemann Barack Obama.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michelle Obama feiert ihren 57. Geburtstag.
Michelle Obama feiert ihren 57. Geburtstag. © CNP/AdMedia/ImageCollect

Michelle Obama ("Becoming") kann sich an ihrem 57. Geburtstag am 17. Januar über liebevolle Glückwünsche ihres Ehemannes freuen. Ex-US-Präsident Barack Obama (59) teilte bei Instagram einen privaten Schnappschuss, der die frühere First Lady in einem legeren Top und mit großen, goldenen Kreolen zeigt. Sein Kommentar: "Alles Gute zum Geburtstag, meine Liebe, meine Partnerin und meine beste Freundin. Jeder Moment mit dir ist ein Segen. Ich liebe dich, Miche."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Als First Lady unvergessen

Auch Promi-Freundinnen wie Model Naomi Campbell (50) oder TV-Moderatorin Ellen DeGeneres (62) richteten ihre Wünsche via Instagram an Michelle Obama. Beide würden die 57-Jährige vermissen. "Mehr denn je", schrieb Campbell, "jeden einzelnen Tag", meinte DeGeneres. Unterdessen lobte Schauspielerin Mindy Kaling (41, "Ocean's 8") das Geburtstagskind als "Vorbild für mich, meine Tochter und meinen Sohn". Michelle Obama erinnere sie "ständig daran, wie man mit Widrigkeiten umgeht. Nicht mit Wut, sondern mit Anmut. Und Sie machen das alles, während Sie unglaublich modisch aussehen."

Komplimente gibt es auch von Kamala Harris (56). Die kommende Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika wolle der ehemaligen First Lady vor allem dafür danken, "dass Sie jedes Quäntchen von sich selbst in die Stärkung der nächsten Generation von Führungskräften stecken". Weiter führte sie an: "Unser Land, und ich selbst, sind wegen Ihnen besser dran."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren