Michelle Obama hofft für Herzogin Meghan auf "Vergebung"

Michelle Obama wünscht Herzogin Meghan und Prinz Harry eine Zukunft ohne Streitigkeiten mit der Königsfamilie. Sie hofft für das Paar auf eine baldige Versöhnung.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michelle Obama (li.) äußert sich zu Herzogin Meghans TV-Interview.
Michelle Obama (li.) äußert sich zu Herzogin Meghans TV-Interview. © [M] Shutterstock.com/EPG_EuroPhotoGraphics/Alan Fraser Images

Michelle Obama (57, "Becoming") scheint die Situation, in der sich Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) derzeit befinden, nahezugehen. Die Ehefrau des früheren US-Präsidenten Barack Obama (59) kennt das Paar gut. Sie hoffe für die Royal-Aussteiger, dass sie die mittlerweile öffentlich gemachten Uneinigkeiten mit dem britischen Königshaus aus der Welt räumen können.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im Gespräch mit Mario Lopez (47) für die US-Sendung "Access Hollywood" formulierte Michelle Obama ihre Wünsche für den Herzog und die Herzogin von Sussex. "Ich bete einfach, dass es Vergebung gibt, dass es Klarheit und Liebe und eine Lösung an einem bestimmten Punkt gibt", sagte die frühere First Lady der Vereinigten Staaten. Nach dem viel diskutierten TV-Interview von Harry und Meghan mit Talkmasterin Oprah Winfrey (67) wünsche sie dem Paar einen Abschluss, der für beide Seiten künftig funktioniere. "Denn es gibt nichts Wichtigeres als die Familie", betonte Obama.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren