Michelle Hunziker verärgert die Italiener

Damit hat Michelle Hunziker sicher nicht gerechnet. Ausgerechnet mit ihrer Hochzeitsgeschenkeliste hat die Moderatorin den Zorn der Italiener heraufbeschworen. Die Geschenkeliste hat es aber auch in sich.
| (jqu/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Oktober gaben sich Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi das Ja-Wort
ddp images Im Oktober gaben sich Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi das Ja-Wort

Damit hat Michelle Hunziker sicher nicht gerechnet. Ausgerechnet mit ihrer Hochzeitsgeschenkeliste hat die Moderatorin den Zorn der Italiener heraufbeschworen. Die Geschenkeliste hat es aber auch in sich.

Damit hat Michelle Hunziker (37) sicher nicht gerechnet. Ausgerechnet mit ihrer Hochzeitsgeschenkeliste hat die schöne Moderatorin den Zorn der Italiener heraufbeschworen. Zwar waren dort nur gewöhnliche Küchengeräte aufgelistet, doch die Preise hatten es in sich: So wünschte sich die Schweizerin unter anderem einen Risotto-Löffel für 320 Euro, eine Pfanne für 2.100 Euro oder einen Suppentopf für 5.000 Euro, wie die "Bild"-Zeitung auflistet. Zuviel für die Italiener, die gerade mitten in einer Wirtschaftskrise stecken.

Hören Sie auf MyVideo den Song "Komm ein bisschen mit nach Italien" von Hape Kerkeling und Michelle Hunziker

In einem Interview mit der Zeitschrift "Chi" rechtfertigte sich Hunziker und erklärte: "Tomaso und ich wollen eine Familie gründen und es war schön, eine Hochzeitsliste zu machen, auch um unseren Kindern eine Erinnerung an diesen Tag zu hinterlassen. Natürlich ist es 'guter Ton', wenn man etwas Gemeinnütziges macht, aber wir helfen anderen jeden Tag." Hunziker und Trussardi hatten sich am 10. Oktober das Ja-Wort gegeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren