Michael Madsen verliert Rolle

Michael Madsen verliert Filmrolle
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die nächste bittere Pille für Michael Madsen (61, "Megalodon"). Dem Schauspieler ging nun eine Rolle für den Film "Chronicle of a Serial Killer" durch die Lappen, für die er eine Gage von rund 100.000 US-Dollar erhalten hätte. Wie eine nicht näher genannte Quelle dem US-Portal "TMZ" erzählt hat, soll der Grund für die Absage seine Anklage wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer sein. Die Filmleute sollen sich Sorgen machen, da Madsen eine Gefängnisstrafe drohe und er somit nicht zu den Dreharbeiten erscheinen könnte. Diese sollen im Mai beginnen.

Lust auf ein Western-Drama? Bestellen Sie hier den Film "The Hateful 8" mit Michael Madsen

Der 61-Jährige hatte Ende März mit seinem Land Rover in Malibu einen schweren Autounfall. Die Polizei stellte bei einer anschließenden Kontrolle eine erhöhte Alkohol-Konzentration in seinem Blut fest. Da Madsen bereits im Jahr 2012 wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden war, droht ihm nun eine einjährige Haftstrafe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren