Michael Ballack zeigt seltenes Bild von Sohn Emilio

Diese beiden scheinen auf ihrem Männertrip mächtig Spaß zu haben. Michael Ballack postet ein seltenes Bild, das ihn und seinen Sohn Emilio zeigt. Der Fußballer-Nachwuchs ist ganz schön erwachsen geworden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf Instagram präsentiert Ex-Fußballer Michael Ballack einen seltenen Schnappschuss seines Sohnes Emilio.
BrauerPhotos / G.Nitschke Auf Instagram präsentiert Ex-Fußballer Michael Ballack einen seltenen Schnappschuss seines Sohnes Emilio.

Ex-Nationalkicker Michael Ballack düst gerade durch Miami. Auf seinem Urlaubstrip hat er auch seinen Sohn dabei. Und so bekommen seine Fans Emilio Ballack auch mal zu Gesicht. Der 17-Jährige ist mittlerweile ziemlich erwachsen geworden und sieht seinem Vater sehr ähnlich.

Michael Ballack und Emilio: Vater und Sohn im Urlaub

"Vater/Sohn" schreibt Michael Ballack unter das Foto von sich und Emilio. Normalerweise hält Michael Ballack seine Kinder aus der Öffentlichkeit raus. Sohn Emilio hat zwar einen eigenen Instagram-Account, allerdings ist dieser privat. Potenzielle Follower müssen erst eine Anfrage stellen.

 

Wollen die Ballack-Söhne auch Fußballer werden?

Im Juni 2019 postete auch Michaels Ex-Frau Simone ein Bild von ihrem Nachwuchs. Dabei präsentierte sie auch Emilios Brüder Louis und Jordi Ballack, die dem berühmten Vater ebenfalls sehr ähnlich sehen. Ob aus den Ballack-Söhnen auch einmal im Fußballgeschäft berühmt werden? Zumindest Emilio hat bereits sein Interesse an dem Sport verkündet und vergangenes Jahr ein Praktikum beim Chemnitzer FC absolviert.

Lesen Sie auch: Sarah Connor zeigt erstmals ihren Sohn Tyler

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren