Melissa Joan Hart gegen Nichtchristen

Der ehemalige "Sabrina - Total verhext"-Star (1996-2003), Melissa Joan Hart (42), hat im Podcast "Glaubensreisen mit Paula Faris" über ihren Glauben gesprochen. Für diese Aussagen wird sie nun heftig kritisiert, wie "thisisinsider.com" meldet.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der ehemalige "Sabrina - Total verhext"-Star (1996-2003), Melissa Joan Hart (42), hat im Podcast "Glaubensreisen mit Paula Faris" über ihren Glauben gesprochen. Für diese Aussagen wird sie nun heftig kritisiert, wie "thisisinsider.com" meldet.

Denn unter anderem sagte Hart in dem Interview, dass sie ihren sechsjährigen Sohn "vor Nichtchristen" warnte, bevor er von einer christlichen Vorschule zu einer traditionellen Schule wechselte. "Wir wissen nicht, ob diese Leute gute Menschen sind. Wir wissen nicht, ob sie an Jesus glauben", so Hart.

 

Die komplette Serie "Sabrina - Total verhext" können Sie sich hier auf DVD bestellen

Im Netz werden ihre Äußerungen als antisemitisch und beleidigend gegenüber andersgläubigen Menschen bezeichnet. "Das ist ein gewöhnlicher Fall von Antisemitismus... das ist ziemlich furchterregend und einfach ekelhaft", schreibt ein User. Eine andere macht ihrer Wut so Luft: "Wenn Melissa Joa nHart der Meinung ist, dass man Christ sein muss, um einen guten 'Charakter' zu haben, ist sie Teil des Problems mit diesem Land."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren