Heftige Corona-Symptome: Melanie Müller ruft Notarzt

Die deutsche Sängerin und ehemalige Dschungelkönigin Melanie Müller hat sich anscheinend bei ihrem Ehemann mit dem Coronavirus angesteckt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Melanie Müller mit ihrem Ehemann Mike Blümer.
BrauerPhotos Melanie Müller mit ihrem Ehemann Mike Blümer.

Das Coronavirus hat auch die Familie Melanie Müller (32, "Mit dem Herzen auf Malle") erwischt. Ihr Mann Mike und die beiden gemeinsamen Kinder haben sich mit dem Coronavirus infiziert. "Ich bin eingesperrt in Quarantäne. Denn wir haben hier Corona. Alle positiv", sagte sie vor ein paar Tagen in einer Instagram-Story.

Notarzt-Einsatz bei Melanie Müller und Ehemann Mike

 

Die Musik von Melanie Müller gibt es hier.

 

Die Sängerin zeigte sich demnach aber kämpferisch: "Es ist nicht schön, aber wir müssen da durch." Sie versuche nun gesünder zu leben und gehe mit den Kindern viel in den Garten.

Doch jetzt kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Weil ihr Ehemann Mike Blümer (55) mit heftigen Symptomen der Virusinfektion kämpft, musste die 32-Jährige den Notarzt rufen. Am Anfang seiner Erkrankung verlor er zunächst Geruchs- und Geschmackssinn, dann kam ein Nierenleiden hinzu. Sein Zustand verschlechterte sich. "Ich musste in der Nacht zu Donnerstag den Krankenwagen rufen", so Müller zur "Bild". Der Notarzt konnte Mike Blümer zunächst stabilisieren. Am Donnerstagmittag erhielt der Ehemann von Melanie Müller vom Hausarzt eine Infusion und eine Spritze. Und weiter: "Zum Glück ist sein Zustand jetzt etwas besser. Er weigert sich nämlich, in die Klinik zu gehen. Jetzt muss aber die Lunge geröntgt werden."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Das Wichtigste ist die Gesundheit

Melanie Müller, die sich in der achten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die Dschungelkrone schnappen konnte, hatte nach dem Positiv-Test ihres Mannes alle anstehenden Auftritte abgesagt. "Naja, das tut in der aktuellen Phase schon weh. Aber das Wichtigste ist, dass Mike gesund wird und wir niemanden anstecken", erklärte sie. "Wir sind natürlich geschockt, weil wir gehofft haben, dass wir von dem Ganzen verschont werden", sagte die Sängerin. "Wir hoffen einfach, dass dieser Albtraum schnell an uns vorbeigeht."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren