Melania Trump wird zum Engel

Wenn die Trumps Weihnachten feiern, muss das entsprechend groß sein. Melania Trump präsentierte nun ihre Deko im Weißen Haus.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

First Lady Melania Trump (47) hat zahlreiche Kinder im Weißen Haus begrüßt - in einer komplett dekorierten Umgebung. Und wie sieht bei Familie Trump Weihnachten aus? Traditionell und sehr elegant natürlich. Auch das Outfit, das Donald Trumps (71) Ehefrau trug, traf auf diese Beschreibung zu: Sie präsentierte eine cremefarbene Midi-Robe von Dior mit goldenem Gürtel um die Taille und halblangen, weiten Ärmeln. Dazu kombinierte sie spitze, goldene Pumps. "Sie ist schön - wie ein Engel", soll ein anwesender Junge Medienberichten zufolge über Melania Trump gesagt haben, als er sie so im Weißen Haus antraf. (Wenn Sie noch ein elegantes Kleid für Weihnachten suchen, schauen Sie mal hier rein)

Die 47-Jährige betrat demnach die Szenerie über die große Treppe, während drei Balletttänzerinnen eine Vorstellung gaben. Mit Kunstschnee bedeckte Weihnachtsbäume durften dabei nicht fehlen. Trump schritt unter anderem auch durch einen Gang, der die Besucher unter weiß glitzernden Sträuchern hindurchführt. Zudem gibt es - wie üblich im Weißen Haus - einen großen Weihnachtsbaum mit Glaskugeln, die die 50 US-Bundesstaaten repräsentieren. In den verschieden dekorierten Räumen des Weißen Hauses traf die First Lady dann mit Schulkindern zusammen, mit denen sie über ihre Weihnachtswünsche sprach und ihnen beim Basteln half. Auch auf Instagram zeigte Melania Trump Details der Deko: "Das Weiße Haus ist bereit für die Feierlichkeiten", schrieb sie dazu.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren