Mel B: Diese Sex-Tapes müssen geheim bleiben

Mel B und ihr Noch-Ehemann Stephen Belafonte haben sich angeblich in ihrem Scheidungskrieg geeinigt - unter anderem auch darauf, dass Sex-Tapes vernichtet werden müssen.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ex-Spice-Girl Mel B (42, "Spice Up Your Life") und ihr Ex Stephen Belafonte (42) haben in ihrer Scheidungsschlacht angeblich doch noch eine Lösung gefunden. Laut "TMZ" sollen sich die beiden über das Sorgerecht für ihre sechsjährige Tochter Madison geeinigt und zudem zugesagt haben, dass "kompromittierende Videos" aus ihrer Beziehung vernichtet werden. Die Einigung müsse allerdings noch von einem Richter abgesegnet werden, heißt es bei dem US-Promiportal weiter. (Die Greatest Hits der Spice Girls gibt es hier)

Dem Bericht zufolge werde es für die gemeinsame Tochter ein gemeinsames Sorgerecht geben, die Betreuung wollen sich Mel B und Belafonte demnach teilen. Kindesunterhalt soll angeblich keiner von beiden zahlen. Allerdings soll die Sängerin ihren Noch-Ehemann drei Jahre lang finanziell unterstützen müssen, so "TMZ" weiter. Wie viel Geld dabei fließt, ist nicht bekannt. Belafonte erhält offenbar auch Zugang zum gemeinsamen Haus, um persönliche Sachen abzuholen. Anschließend soll das Anwesen verkauft werden. Der 42-Jährige habe sich zudem verpflichtet, angeblich existierende Sex-Tapes zu vernichten.

Sextapes: Diese Stars haben Sex-Videos gedreht

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren