Meghan Trainor: Weihnachten wird sie "herumliegen und essen"

Meghan Trainor hat kurz vor Weihnachten Geburtstag. Im Interview verrät die schwangere Sängerin, wie sie Weihnachten und Silvester verbringt.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Meghan Trainor kam 1993 kurz vor Weihnachten zur Welt.
Meghan Trainor kam 1993 kurz vor Weihnachten zur Welt. © Sony Music

Meghan Trainor ("A Very Trainor Christmas") feiert am 22. Dezember ihren 27. Geburtstag. Als echtes "Weihnachtsbaby" hat die US-Amerikanerin, die 2021 zum ersten Mal Mutter wird, das Fest der Liebe "schon immer besonders geliebt". Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht sie über ihre Festtagspläne im Jahr der Corona-Pandemie, erzählt, warum sie und ihre Familie am Silvesterabend "gar nichts mehr" machen, und worauf sie sich im neuen Jahr am meisten freut.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Frau Trainor, wird Weihnachten bei Ihnen im Corona-Jahr anders ausfallen?

Meghan Trainor: Ja, ein wenig. Ich habe zwei Cousins und Cousinen, die ich normalerweise jedes Jahr einfliegen lasse. Ich denke aber nicht, dass es momentan sicher genug ist - für sie und für uns. Also habe ich ihnen im Vorfeld gesagt, dass es nichts wird und sie verstehen das. Ein anderer Unterschied ist mein Umfang. Ich bin hochschwanger, werde vermutlich viel herumliegen und alles essen, was ich erspähe.

Und sonst?

Trainor: Sonst ist es wie jedes Jahr - mit dem Unterschied, dass sich jedes Familienmitglied testen lassen muss, bevor er oder sie in mein Haus kommt. Ich verstehe da keinen Spaß und gehe kein Risiko ein. Wir werden aber trotzdem feiern, eine gute Zeit haben und viel essen.

Was planen Sie und Ihre Familie für den Silvesterabend?

Trainor: Wir feiern so viel über Weihnachten, dass wir am Silvesterabend gar nichts mehr machen.

Wirklich gar nichts?

Trainor: Ja. Schon vor der Corona-Pandemie waren wir nie die Typen, die sagen: "Okay, lasst uns losziehen und Party machen." Ich bin schon so weit, zu Hause bleiben und nie wieder rausgehen zu wollen, besonders seit Beginn der Pandemie. Am Silvesterabend werden wir also wahrscheinlich einfach vor dem Fernseher sitzen. Wir sind als Familie beisammen, essen zu Abend und schauen gemeinsam Filme.

Freuen Sie sich auf das neue Jahr?

Trainor: Ich kann 2021 kaum erwarten, weil ich endlich ein Baby haben werde! Und ich will mich wirklich um meinen Körper kümmern, nachdem ich dieses Kind herausgepresst habe.

Das klingt stark nach einem guten Vorsatz.

Trainor: Das ist es. Ich freue mich darauf, wieder in Saunen und Ähnliches gehen zu können, weil es meinem Körper guttut. Ich mache zwar momentan Sport, aber man kann nicht schwanger in der Sauna sitzen. Es ist nicht gut fürs Kind. Man darf bestimmte Dinge nicht tun, wie in den Jacuzzi gehen. Man muss sich von Hitze fernhalten. Ich habe mich auch über eine Methode informiert, bei der man aus einer heißen Sauna in richtig kalte Temperaturen wechselt. Das tut dem Körper scheinbar gut und ist gesund. Ich versuche, neue Tricks zu erlernen, um meinem Körper die gesündeste Regeneration zu ermöglichen, nachdem ich die Geburt hinter mir habe.

Ist das Ihr Fokus für das Jahr 2021?

Trainor: Ja. 2021 dreht sich für mich alles um meine Gesundheit und mein Baby.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren