Maxi Schafroth predigt am Nockherberg

Maxi Schafroth ist der neue Fastenprediger am Nockherberg
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der Nachfolger von Luise Kinseher (49, Mama Bavaria) ist gefunden: Im kommenden Jahr wird Schauspieler und Kabarettist Maximilian "Maxi" Schafroth (33, "Servus Baby") den Politikern bei der Salvator-Probe im Paulaner auf dem Nockherberg die Leviten lesen. In welche Rolle er als Fastenprediger schlüpfen wird, ließ der gebürtige Allgäuer bei der Pressekonferenz am Freitag in München offen. Die Kult-Veranstaltung wird diesmal am 13. März 2019 stattfinden.

"Wer's glaubt wird selig" - den Film mit Christian Ulmen, Fahri Yardim, Simon Schwarz, Maxi Schafroth und Co. können Sie hier bestellen

Maxi Schafroth wird zwar der jüngste aller bisherigen Fastenredner sein, ein Unbekannter im Showgeschäft ist er dennoch nicht. War er 2012 doch schon als Kurzzeit-Assistent der beiden Münchner "Tatort"-Kommissare im TV-Präsidium unterwegs. 2017 wurde er mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet und zuletzt war er in der Mini-Serie "Servus Baby" (2018) im Fernsehen zu sehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren