Matthias Schweighöfer hat endlich wieder Zeit zum Bogenschießen

Matthias Schweighöfer hat während der Corona-Isolation endlich mal wieder Zeit einem sehr ungewöhnlichen Hobby nachzugehen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matthias Schweighöfer freut sich darauf, nach der Corona-Krise endlich wieder die Welt zu bereisen.
imago images/Future Image Matthias Schweighöfer freut sich darauf, nach der Corona-Krise endlich wieder die Welt zu bereisen.

Multitalent Matthias Schweighöfer (39, "Der geilste Tag") hat während der Corona-Isolation endlich mal wieder Zeit für Dinge, zu denen er sonst nie kommt. Zum Beispiel kann er sich seinem eher ungewöhnlichen Hobby widmen: dem Bogenschießen. Das verriet der 39-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

"Hobby", das neue Album von Matthias Schweighöfer, können Sie hier jetzt schon vorbestellen.

Ansonsten verbringe er sehr viel Zeit mit seinen Kindern und seiner Freundin, der Schauspielerin Ruby O. Fee (24, "Zazy"). Die beiden machten im Februar 2019 ihre Beziehung öffentlich. Abends gemütlich Filme oder Serien schauen, steht bei ihnen allerdings nicht so hoch im Kurs. Es werde eher viel gelesen. So habe Schweighöfer schon "sehr viele Bücher" verschlungen, wie zum Beispiel "Die Kunst ein kreatives Leben zu führen" von Frank Berzbach (geb. 1971).

Endlich wieder reisen

Worauf sich Schweighöfer am meisten freut, sollte die Corona-Krise irgendwann wieder vorbei sein? Auf das Reisen. Außerdem ist der 39-Jährige auch auf die Veränderung gespannt, die das Ganze mit sich bringen wird, denn "back to normal wird es ja wahrscheinlich nicht mehr geben".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren