Matthew McConaughey schwärmt von seinen drei Kindern

Der Schauspieler Matthew McConaughey ist Vater von drei Kindern. In einem Interview schwärmt der Schauspieler von ihren kreativen Talenten.
| (amw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Matthew McConaughey hat mit seiner Ehefrau Camila drei Kinder.
Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com Matthew McConaughey hat mit seiner Ehefrau Camila drei Kinder.

Matthew McConaughey (50, "The Gentlemen") ist stolzer Vater dreier Kinder: Levi (geb. 2008), Vida (geb. 2010) und Livingston (geb 2012). Zusammen mit seiner Ehefrau Camila Alves (38) musste der Hollywood-Star, wie viele andere Eltern auch, die Corona-Isolation mit seinen Kindern meistern. Allerdings hatte die Quarantäne auch gute Seiten, wie er im Interview mit dem "People"-Magazin erzählt. "Einer der Vorzüge der Quarantäne ist, dass die Kinder gezwungen wurden, selbstständiger zu sein. Sie mussten selbst einen Ausweg aus der Langeweile finden", erklärt McConaughey. Besonders ein Hobby habe es den Kindern angetan.

Den Film "Dallas Buyers Club" mit Matthew McConaughey gibt es hier

Die Kids würden gerne fotografieren, erzählt der Schauspieler. "Sie werden ein richtiges Produktionsteam. Das finde ich sehr cool und sie werden langsam wirklich gut darin." Während der Quarantäne hätten die Kinder insgesamt mehr Zeit mit ihren Hobbys verbracht und ihre Kreativität entdeckt. Er ist sich sicher, dass dies nicht geschehen wäre, wenn sie zur Schule gegangen wären. Doch Fotografie ist nicht alles, was die McConaughey-Kinder interessiert: "Sie werden auch zu ziemlich guten Geschichtenerzählern."

"Vater zu sein, war immer mein einziger Traum"

Während Tochter Vida gerne zeichnet, sei Sohnemann Levi musikalisch begabt. "Im Grunde genommen kam er aus dem Mutterleib und kannte schon den Unterschied zwischen Moll und Dur", scherzt der Schauspieler. "In den letzten sechs Monaten hat er sich intensiv mit Komponisten beschäftigt. Jetzt hört er die Musik in einem Film und sagt: 'Das ist Hans Zimmer' oder 'Das ist John Williams', was wirklich cool ist."

"Das einzige, was ich immer sein wollte, war es Vater zu sein", sagt der Schauspieler. Dies sei für ihn der absolute Höhepunkt. "Vater zu sein, war immer mein einziger Traum", so der 50-Jährige. "Ich kann mir nichts wichtigeres vorstellen".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren