Matt Damon plant längere Pause

Drei Filme plus "Jason Bourne" sind noch in der Pipeline. Dann wird Matt Damon allerdings eine längere Pause einlegen. Der Grund: Er möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Drei Filme plus "Jason Bourne" sind noch in der Pipeline. Dann wird Matt Damon allerdings eine längere Pause einlegen. Der Grund: Er möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

Los Angeles - Alle Fans von Matt Damon (45, "Der Marsianer") müssen sich ganz offensichtlich auf eine längere Abstinenz ihres Idols auf der Kinoleinwand einstellen. Wie der Hollywood-Star am Donnerstagabend in der US-Talksendung "Today Show" ankündigte, wird er eine Pause von einem Jahr einlegen. Er begründet diesen Schritt mit seiner Familie, mit der er mehr Zeit verbringen möchte.

Zieht Matt Damon wirklich nach Berlin? Alle Infos zu den Spekulationen gibt es hier bei Clipfish

"Ich habe jetzt vier Filme in Folge gedreht, ein weiterer steht noch auf meiner Liste", erklärte Damon seine Entscheidung. Er habe seine Familie durch die ganze Welt geschleppt und freue sich nun auf die geplante Auszeit. Damon ist seit 2005 mit seiner Frau Luciana Barroso verheiratet und hat mit ihr zusammen drei Mädchen. Barroso brachte aus einer früheren Beziehung eine weitere Tochter mit in die Ehe ein.

Als nächstes wird Matt Damon in seiner Paraderolle als Geheimagent "Jason Bourne" ab dem 11. August in den Kinos zu sehen sein. Darüber hinaus hat Damon bereits die Dreharbeiten zu den Filmen "The Great Wall" und "Downsizing" abgeschlossen. Sein letztes Projekt vor der angekündigten Pause wird der Krimi "Suburbicon" mit George Clooney als Regisseur werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren