Mark Hamill: Ein wirklich mieser Rat für Arnold Schwarzenegger

Auch Promis können sich irren: Wenn Arnold Schwarzenegger auf Mark Hamills Karriere-Tipp gehört hätte, wäre er heute wohl nicht so erfolgreich.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Zu Beginn seiner Karriere in Hollywood holte sich "Terminator"-Star Arnold Schwarzenegger (71) Rat von einem Schauspieler, der bereits in der Traumfabrik Erfolg hatte: "Star Wars"-Ikone Mark Hamill (66). "Ich sagte ihm, er solle seinen Akzent ablegen, um eine größere Bandbreite an Rollen spielen zu können und seinen Nachnamen ändern, da ihn niemand aussprechen könne", twitterte Hamill jüngst seinen Karriere-Tipp an den gebürtigen Österreicher. Und der belehrte den Darsteller von Luke Skywalker eines Besseren. "Er tat das Gegenteil und wurde einer der größten Stars aller Zeiten", so Hamill weiter.

Holen Sie sich hier "Star Wars: Die letzten Jedi" - mit Mark Hamill als Luke Skywalker!

Hamill sagt Sorry

Wie steht Schwarzenegger heute zu diesem miesen Karriere-Tipp? "Dein Rat wäre unter normalen Umständen absolut korrekt gewesen, und das waren damals die Regeln. Ich bin aber nun mal einer, der die Regeln bricht", erklärte der 71-Jährige ebenfalls via Twitter.

Hamill hingegen habe erst Jahre später kapiert, dass er selbst die Chance verpasst hatte, Schwarzenegger um Rat zu fragen - und entschuldigte sich dafür nachträglich.

Auch Hollywood-Stars können sich eben irren! Schwarzenegger wurde nicht nur zu einem gefeierten Action-Star, er war auch von 2003 bis 2011 Gouverneur von Kalifornien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren