Mario Adorf: Ehrung für sein Lebenswerk

Auf dem Ball der Semperoper in Dresden wird der Grande des deutschen Films für seine prägende Karriere ausgezeichnet.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Großer des deutschen Films: Mario Adorf.
dpa Ein Großer des deutschen Films: Mario Adorf.

Dresden - Schauspieler Mario Adorf (85) erhält den Orden des Dresdner Semperopernballs. Damit werde dessen Lebenswerk und „unvergleichliche Karriere“ gewürdigt, teilten die Veranstalter am Montag mit. Der 85-Jährige werde die Auszeichnung bei dem Ball am 29. Januar persönlich entgegennehmen. Adorf habe die deutsche und internationale Film- und Fernsehszene geprägt wie kaum ein Zweiter.

Der in Zürich geborene Sohn einer Elsässerin und eines Italieners gehört zu den beliebtesten deutschen Schaupielern. Die Liste seiner Filme ist lang: In der Blechtrommel mimte er Vater Mazeratz, er spielte Momos Maurer-Freund Nikola und die Hauptrolle in „Der große Bellheim“. Sein Wunsch, einmal Karl Marx in einer Verfilmung dessen Lebens darzustellen, muss sich indes noch erfüllen.

Der St. Georgs Orden – eine Nachbildung des Anhängers „Heiliger Georg zu Pferde“ aus dem Grünen Gewölbe – wird seit 2006 vom Ballverein in verschiedenen Kategorien vergeben. Als weiterer Preisträger steht bisher der langjährige Ballmoderator Gunther Emmerlich (71) fest. Der Semperoper-Orden ist nicht der erste Preis, den Adorf für sein Lebenswerk erhält. Auch den Bayerische Filmpreis und die Goldene Kamera gab’s dafür bereits. Die Gutenberg-Universität in Mainz hat ihm die Ehrendoktorwürde verliehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren