Mariah Carey muss ihre geliebten Weihnachtsshows absagen

Mariah Carey liebt Weihnachten und sie liebt ihre Weihnachtsshows. Doch dieses Jahr macht ihr eine Krankheit einen Strich durch die Rechnung.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Das ist für Mariah Carey besonders bitter! Kaum ein Popstar identifiziert sich so sehr mit Weihnachten wie Mariah Carey (47, "All I Want For Christmas Is You"). Doch ausgerechnet jetzt, wo ihre geliebten Weihnachtsshows anstehen, ist die Popdiva krank geworden. Auf Instagram teilt sie ihren Fans bedröppelt mit: "Genau jetzt, wo die Weihnachtssaison los geht, scheint es, als habe ich mir selbst ein Geschenk gemacht: eine reizende Infektion der oberen Atemwege und das nach der Grippe vergangene Woche." Ihren Humor hat sie immerhin noch nicht verloren.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Wie traurig sie ihre Erkrankung aber macht, lässt sich im weiteren Verlauf ihres Postings erahnen: "Ihr wisst, ich liebe nichts mehr als die Weihnachtszeit mit meinen festlichen Weihnachtsshows zu feiern. Aber ich muss auf den Rat meines Arztes hören und mich solange erholen bis er sagt, dass ich wieder auf der Bühne singen kann." Das habe leider zur Folge, dass Carey einige Shows ihrer Weihnachtstour absagen muss. Sie tue aber alles, um so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen.Musik von Mariah Carey können Sie bei Amazon Music Unlimited hören. Hier klicken und drei Monate streamen für nur 0,99 Euro

 

Ursprünglich hätte ihre Tour an diesem Freitag in Kanada starten sollen. Als neuer Starttermin wird auf ihrer Website nun der 27. November angegeben. Carey wird dann in New York auftreten. Ihre Show endet am 22. Dezember in Las Vegas.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren