Mariah Carey kann aufatmen

Mariah Carey kann aufatmen
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Das ist ja nochmal gut gegangen: Der Rechtsstreit zwischen Mariah Carey (48) und ihrer Ex-Managerin Stella Bulochnikov Stolper wurde laut "Page Six" beigelegt. Die 48-jährige Sängerin wurde im April von Stolper verklagt, da sie ihr mehrere Millionen Dollar schulden soll. Carey selbst hat sich dazu zwar nie geäußert, doch laut dem Anwalt der Ex-Mangerin sollen sich die beiden nun im Privaten geeinigt haben. Ob es sich hierbei um eine finanzielle Einigung handelt, bleibt unklar.

Das Album "Caution" von Mariah Carey können Sie hier bestellen

Stolper behauptete, Carey sei in ihrer Gegenwart oft nackt gewesen und dass sie sich deshalb unwohl gefühlt habe. Zudem wurde die Sängerin von ihr wegen Vertragsbruch, Verstoß gegen die amerikanischen Zivilrechte sowie unfairer Beschäftigung und Unterkunft verklagt. Stolper arbeitete bis November 2017 drei Jahre für Carey.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren