Mampf! Fürstin Gloria genießt...

. . . ihr süßes Leben. Die Fürstin hat nun eine Keks-Kollektion, aber leider keine Manieren.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Von Thurn und Schmatzis: Gloria schlemmt, Bruder Carl-Alban schaut mit Sohn Hubertus amüsiert zu.
Schneider-Press Von Thurn und Schmatzis: Gloria schlemmt, Bruder Carl-Alban schaut mit Sohn Hubertus amüsiert zu.

. . . ihr süßes Leben. Die Fürstin hat nun eine Keks-Kollektion, aber leider keine Manieren.

Einladung in eine andere Welt: Bei Fürstin Gloria von Thurn und Taxis sind Kondome böse, arrangierte Ehen toll und gewisse Tagespunkte überlebenswichtig – dazu zählt der Fünf-Uhr-Tee.

Zu diesem an sich sehr hübschen Ritual lud die Fürstin nun zu Michael Käfer ins Lokal. Doch Durchlaucht wäre nicht Durchlaucht, wenn sie nicht auch hier alles auf den Kopf stellen würde.

Es fing noch brav und bodenständig an. Gloria, deren Vermögen auf 1,4 Milliarden Euro geschätzt wird, hat ihren Sinn als Geschäftsfrau entdeckt – nun hat sie ihre eigene Keks-Kollektion, obendrein gibt es fürstlichen Tee, Schokoladenbonbons und Erdbeermarmelade.

Wie lecker das alles schmeckt, demonstrierte Gloria besonders anschaulich und detailliert. Sie wurde von einem Tee-Schlückchen zum nächsten immer zügelloser, schlemmte und schlang ihre Kekse wild hinunter. Ullghh! Mammpff! Mmmmh!

Von Thurn und Schmatzis schaffte es trotzdem noch, der AZ zu verkünden, was es bei ihr an Weihnachten gibt: „Natürlich Kaviar!“

Finanzkrisen und so seltsames Zeug gibt es in ihrer Welt schließlich nicht.

Kimberly Hoppe

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren