Maisie Williams präsentiert sich mit blondem Vokuhila

Maisie Williams ändert gerne ihren Look. Nun hat sich der "Game of Thrones"-Star die Kultfrisur der 80er Jahre zugelegt.
| (jru/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im September 2019 trug Maisie Williams noch einen braunen Bob mit kurzem Pony.
Kathy Hutchins/Shutterstock.com Im September 2019 trug Maisie Williams noch einen braunen Bob mit kurzem Pony.

"Game of Thrones"-Star Maisie Williams (23) liebt Veränderungen. In den letzten Monaten zeigte sich die Schauspielerin mal mit kurzem dunkelbraunem Haar, dann mit einer lila Bobfrisur, bis sie später zu langen pinken Wellen wechselte. Nun änderte Williams ihren Look erneut und ließ sich einen hellblonden Vokuhila stehen.

Sehen Sie hier noch einmal alle Staffeln von "Game of Thrones".

Die britische Haarfarben-Marke "Bleach London" postete einen Schnappschuss der Schauspielerin auf Instagram nach einem Termin in einem der Haarsalons der Marke. Darauf ist Williams, die einen Mund-Nasen-Schutz mit Paisley-Muster trägt, mit einer wuscheligen, sandblonden Kurzhaarfrisur zu sehen. Ihre Haare reichen ihr knapp bis zu den Schultern und ihr Gesicht ziert ein überlanger, fransiger Pony.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Ihre Fans sind offensichtlich begeistert von dem neuen Look. Einige kommentierten unter dem Bild: "Oh mein Gott, die Frisur steht ihr perfekt!" oder "Du siehst großartig aus. Ich liebe es".

Haare als Zeichen der Unabhängigkeit

Die 23-Jährige erklärte in einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazin "Rolling Stone" im vergangenen Jahr, dass ihre Haare und ihr ständiger Frisurenwechsel ein Zeichen ihrer Unabhängigkeit seien. Für sie stelle die Typveränderung weg von ihrer Debütrolle als Arya Stark eine Pause von der Arbeit dar: "Ich glaube, unterbewusst habe ich sie gefärbt, weil ich nicht arbeiten wollte. Und das ist eine gute Art, um aufzuhören. Ich hatte meine ganze Jugend Schwierigkeiten damit, ein Markenzeichen für mein Aussehen zu finden und zeitgleich als Schauspielerin eine weiße Leinwand zu bleiben."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren