Madeleine von Schweden überrascht mit neuem Aussehen

Madeleine von Schweden hat ein Kinderbuch geschrieben. Doch für Gesprächsstoff sorgt ihr Gesicht. War die Prinzessin etwa beim Beauty-Doc?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die schwedische Prinzessin Madeleine von Schweden in der Royal Festival Hall in London (Archivbild)
Matt Dunham/AP/dpa Die schwedische Prinzessin Madeleine von Schweden in der Royal Festival Hall in London (Archivbild)

Stolz lächelnd präsentierte Madeleine von Schweden in dieser Woche ihr neues Kinderbuch "Stella und das Geheimnis". Doch welches Geheimnis hat sie selbst zu verbergen? Die Tochter von König Carl Gustaf von Schweden und Königin Silvia stellte in Stockholm ihr Erstlingswerk vor, doch alle schauten nur auf ihr Gesicht. 

Denn irgendwie hatte sich die Prinzessin verändert. Die Stirn: glatt. Die Bäckchen: aufgepolstert. Und auch ihre Augen sahen irgendwie anders aus. Hat die 36-Jährige etwa mit Botox nachgeholfen?

Dieses Foto postete Madeleine auf Instagram. Doch die Fans haben nur Augen für ihre Augen:

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

 

Ihre Follower wundern sich

"Botox Queen!!" schreibt da jemand. Und: "Bist Du das? Ich hab Dich gar nicht erkannt." Natürlich geht tatsächlich anders! Madeleine ist das jüngste der drei Kinder des schwedischen Königspaares. Die 36-Jährige hat selbst auch drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Miami. Vielleicht hat sie sich dort unters Messer gelegt?

Madeleine verbringt den Sommer in Schweden

In den kommenden Monaten kann sich die Madeleine wieder ganz der schwedischen Natürlichkeit widmen. Der Palast hatte bereits mitgeteilt, dass die Prinzessin den gesamten Sommer in ihrer Heimat verbringen wird.

Lesen Sie auch: Sonja Zietlow - Botox, Eigenblut und Beauty-Eingriffe

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren