Lindsay Lohan hat ihre Sozialstunden abgeleistet

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Nach monatelangem Gerangel um ihre Sozialstunden hat Lindsay Lohan diese endlich absolviert - einen Tag vor Ablauf der Frist, die ein Gericht ihr gesetzt hatte.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lindsay Lohans Bewährung dürfte bald Geschichte sein
Jonathan Short/Invision/AP Lindsay Lohans Bewährung dürfte bald Geschichte sein

Man hätte es nicht mehr für möglich gehalten: Lindsay Lohan (28, "The Canyons") hat ihre 125 Sozialstunden endlich absolviert. Die Skandalnudel bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Klatschportals "TMZ" auf ihrer Instagram-Seite indirekt. "Harte Arbeit macht sich bezahlt", schrieb sie zu einem Screenshot der Meldung. "Danke an alle, die mich in NYC Freiwilligendienst machen ließen. Gott segne euch alle. Amen", fügte sie fromm hinzu.

Lohans Instagram-Seite gibt gerne Anlass zum Schmunzeln - auf MyVideo sehen Sie ihre größten Foto-Fails

Lohan entgeht damit knapp einer möglichen Gefängnisstrafe. Das Gericht hatte ihr bis zum 28. Mai Zeit gegeben, ihre verbleibenden Sozialstunden abzuleisten. Zuvor war sie bereits wiederholt in die Kritik geraten, weil sie unter anderem Theaterauftritte eingetragen habe und einige ihrer Stunden unter fragwürdigen Umständen von zu Hause aus erledigt haben soll.

Der Sozialdienst ist Teil von Lohans Bewährungsauflagen, nachdem sie 2012 einen Autounfall verursacht hatte. Sobald die geleisteten Stunden anerkannt sind, ist Lohans Bewährung aufgehoben. Fans hoffen, dass das auch so bleibt. Ein Instagram-User kommentierte ihren Post: "Gratuliere. Und jetzt benimm dich."

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren