Lil Wayne verpfändet Skate Park anstatt Kunst

Lil Wayne hat rund 1,8 Millionen Euro Schulden. Eigentlich sollten deshalb Stücke seiner Kunstsammlung gepfändet werden. Doch der Rapper hat eine andere Lösung.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lil Wayne
BangShowbiz Lil Wayne

Los Angeles - Lil Wayne hat eine seiner wertvollsten Besitztümer verpfändet - seinen privaten Skate-Park.

Wie vor rund drei Wochen ans Licht kam, schuldet der Rapper der Flugzeugleihfirma 'Signature Group' insgesamt über 1,8 Millionen Euro. Eigentlich sollten dafür Stücke aus seiner 31 Millionen Euro teuren Kunstsammlung gepfändet werden. Doch die waren dem 33-Jährigen offenbar zu wichtig. Laut dem Klatschportal 'TMZ' entschied sich Wayne nun, lieber seinen Skate-Park als Schuldensicherheit anzugeben - so kann er immerhin 1,4 Millionen Euro seiner Rückstände zurückzahlen.

Vor drei Wochen stürmte die Polizei sein Strandhaus in Miami. Nur widerwillig gewährte das Sicherheits-Personal des Rappers der Polizei Eintritt, doch mit der offiziellen gerichtlichen Anordnung hätte auch die Tür des Anwesens aufgebrochen werden können. Der Rapper selber war während der Pfändung nicht vor Ort, er ließ es sich währenddessen wohl in Los Angeles gut gehen, wo er in einem Stripclub gesehen wurde.

Vergangenen Mittwoch (18. November) wurde der Künstler am Ellenbogen operiert. Ironischerweise verletzte er sich diesen 2012 beim skaten. Ob es ihm deshalb auch so leicht fiel, sich von seinem Skate-Park zu trennen?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren