Letzte Worte 2.0: Das twitterten Stars vor ihrem Tod

Wenn Promis sterben, leben ihre Twitter-Accounts meistens fort - nur selten werden sie direkt vom Netz genommen. So bleiben die letzten Postings der Stars in der digitalen Ewigkeit erhalten.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Peaches Geldof veröffentlichte kurz vor ihrem Tod dieses Kinderfoto mit Mutter Paula Yates
instagram.com/peachesgeldof Peaches Geldof veröffentlichte kurz vor ihrem Tod dieses Kinderfoto mit Mutter Paula Yates

London - Viele Stars und Promis lassen ihre Fans auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken an ihrem Leben teilhaben, informieren über ihre Projekte und lassen sich über wichtige und unwichtige Dinge aus. Doch manchmal erhalten solche Postings unerwartet viel Gewicht: Bei ihrem Tod hinterlassen Stars gelegentlich ihre letzten öffentlich bekannten Äußerungen im Netz. Viel wird etwa über die letzten Aktivitäten von Peaches Geldof auf ihrem mittlerweile gelöschtem Instagram-Account gerätselt: Dort postete sie Bilder und Videos ihrer Familie, zuletzt eine Aufnahme, die sie als kleines Mädchen mit ihrer Mutter Paula Yates zeigt, die 2.000 an einer Überdosis Heroin verstorben war.

Neu bei Twitter? Dieses Buch hilft beim Einstieg

Der Wrestling-Star The Ultimate Warrior hielt bei seinem letzten Auftritt eine bewegende Rede, seine letzten Tweets sind dagegen eher banal: Am 1. April gab er die Veröffentlichung seiner neuen DVD "The Ultimate Collection" bekannt, es folgten einige Retweets von Fanreaktionen. Auch Schauspieler Paul Walker rührte zuletzt die Werbetrommel für seinen letzten "Fast & Furious"-Teil: "Die Jungs sind zurück. Bist du bereit?" Ebenso Bee-Gees-Sänger Robin Gibb: "Mein neues Album 'The Titanic Requiem' ist ab heute in Großbritannien erhältlich, später diese Woche im Rest von Europa. Hoffentlich habt ihr Spaß daran!"

Besonders tragisch wirken die letzten Tweets von Reeva Steenkamp, die am Valentinstag 2013 von ihrem Freund Oscar Pistorius erschossen wurde. Voller Vorfreude hatte sie sich mit ihren Followern darüber unterhalten, womit diese ihre Liebsten überraschen wollten. "Es sollte für jeden ein Tag der Liebe sein! Möge er gesegnet sein!", heißt es in ihrem vorletzten Beitrag. Wenige Wochen bevor sie dasselbe Schicksal ereilte, verbreitete "Desperate Housewives"-Star Kathryn Joosten die Nachricht, dass Sängerin Donna Summer an Lungenkrebs gestorben war.

Schauspieler Cory Monteith wunderte sich kurz vor seinem Tod über einen Filmtitel: "Was zum Teufel ist ein Sharknado", lautete sein vorletzter Tweet. "Oh. ES IST EIN HAI-TORNADO", sein letzter. Rätselhaft bleibt der letzte Post von Sängerin Amy Winehouse: "Oinka oikna oinka warum bist du wach?" Sänger Andy Williams, der 2012 im Alter von 84 Jahren starb, schrieb zuletzt schlicht: "Seufz". Rapper Heavy D würdigte in einem seiner letzten Tweets den kurz vorher verstorbenen Boxer Joe Frazier. Sein allerletzter Beitrag wird von den Fans in Ehren gehalten: "Be inspired (Sei inspiriert)." Daraus wurde auch der Titel einer Dokumentation über sein Leben. Letzte-Worte-tauglich war auch der letzte Beitrag Solomon Burkes: "Ich hänge einfach mit meiner Familie rum, höre Musik und danke Gott für jeden Moment", schrieb der Soul-Sänger wenige Wochen vor seinem Tod.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren