"Let's Dance"-Star Renata Lusin: Beim Klettern gestürzt

Profi-Tänzerin Renata Lusin ist beim Klettern aus drei Metern Höhe abgestürzt. Nun muss sie für lange Zeit einen Gips am Beim tragen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Profitänzerin Renata Lusin.
Instagram 2 Profitänzerin Renata Lusin.
Sportler Moritz Hans und Renata Lusin schafften es ins "Let's Dance"-Finale
imago images/Revierfoto 2 Sportler Moritz Hans und Renata Lusin schafften es ins "Let's Dance"-Finale

Profi-Tänzerin Renata Lusin (33) hatte einen Sport-Unfall. Beim Klettern ist der "Let's-Dance"-Star aus drei Metern Höhe abgestützt. Jetzt müsse sie "fünf bis sechs Wochen" einen Gips am linken Bein tragen, erklärte Lusin der "Bild"-Zeitung.

 

Hier können Sie "Let's Dance - Das Tanzalbum" bestellen!

Wie kam es zu dem Unfall? Gemeinsam mit ihrem "Let's-Dance"-Partner, dem Profi-Kletterer Moritz Hans (24), sei Lusin beim Bouldern gewesen. Dabei sei es passiert: "Ich konnte mich nicht mehr halten und bin von drei Metern abgestürzt. Mein Shutdown beginnt jetzt!", so Lusin.

Sportler Moritz Hans und Renata Lusin schafften es ins "Let's Dance"-Finale
Sportler Moritz Hans und Renata Lusin schafften es ins "Let's Dance"-Finale © imago images/Revierfoto

Gefahr unterschätzt

Die beiden seien direkt ins Krankenhaus gefahren, wo man der 33-Jährigen dann einen Gips angelegt hätte. "Ich habe die Gefahr bei dem Sport unterschätzt. Als Profi-Tänzerin hatte ich zum Glück bisher nie etwas!", gibt sich Lusin selbstkritisch. Aus dem Unfall habe Lusin auch schon die erste Konsequenz gezogen: "Ich werde künftig auch auf das Skifahren verzichten."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren