Letizia von Spanien glänzt in einer smaragdgrünen Robe

Letizia von Spanien ist bekannt für ihre eleganten Outfits. Nun vergab sie bei einer Zeremonie Preise für Kinderliteratur und strahlte dabei im grünen Satinkleid. Es ist nicht das erste Mal, dass die Königin das Kleidungsstück trug.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Letizia von Spanien (48) leitete am Dienstag (11. Mai) die Zeremonie zur Vergabe des Preises für Kinder- und Jugendliteratur in Madrid. Zu diesem Anlass holte die zweifache Mutter ein ganz besonderes Lieblingskleid aus dem Schrank: Die dunkelgrüne Midi-Satinrobe mit weißen Paisley-Stickereien und tiefem V-Ausschnitt der Pariser Marke Sandro trug sie bereits mehrfach. Dazu kombinierte die Ehefrau von Spaniens König Felipe VI. (53) schwarze Manolo-Blahnik-Pumps sowie eine elegante schwarze Handtasche. Hinter ihrer Mund-Nasen-Maske und dem glatten braunen Haar blitzten zarte silberne Ohrringe hervor, am Finger prangte ein goldener Statement-Ring.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Es ist nicht das erste Mal, dass Letizia ein Outfit zum wiederholten Male präsentiert. Wenn der 48-Jährigen ein Kleidungsstück gefällt, trägt sie es oft drei oder vier Mal zu verschiedenen öffentlichen Terminen. So auch das grüne Kleid, in dem sie sich erstmals im Dezember 2018 zeigte. Im Sommer 2020 erschien sie erneut bei einem Auftritt in dem Look.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren