Lena Gercke besucht Kinder in Not

Lena Gercke hat ein Projekt der Kindernothilfe in Sao Paulo besucht. "Es geht unter die Haut, wenn man die Geschichten der Kinder aus der Favela hört", zeigt sich das Model bewegt.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Model und Moderatorin Lena Gercke (28) ist seit 2013 Botschafterin der Kindernothilfe und setzt sich weltweit für benachteiligte Kinder ein. Während der Olympischen Sommerspiele in Brasilien hat die 28-Jährige nun ein Projekt in Sao Paulo besucht. Sie traf in Heliópolis, einem der größten Armenviertel der Stadt, Kinder und Jugendliche, deren Alltag von Kriminalität und Gewalt geprägt ist.

Mit welchem weiblichen deutschen Tennis-Star Lena Gercke zuletzt eine Trainingsstunde absolviert hat, sehen Sie hier

"Es geht unter die Haut, wenn man die Geschichten der Kinder aus der Favela hört", zeigt sich Lena Gercke bewegt. "Dass die Mädchen und Jungen so reflektiert über ihre bitteren Erlebnisse sprechen können, ist allerdings eine große Stärke des Projekts und beeindruckt mich sehr." Gewalt und Schläge zählen nach wie vor zu weit verbreiteten Mitteln der Erziehung in Brasilien und das obwohl das Land die Kinderrechtskonvention unterzeichnet und ratifiziert hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren