Lebensmittelvergiftung: Charlie Sheen ruft den Notarzt

Charlie Sheens Körper hält mittlerweile alles aus? Falsch: Am Montagabend musste der Krankenwagen bei dem Star anrücken. Angeblich wegen einer Lebensmittelvergiftung.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Charlie Sheen war am Montagabend nicht nach Feiern zumute
Todd Williamson/Invision/AP Charlie Sheen war am Montagabend nicht nach Feiern zumute

Los Angeles - Eigentlich müsste Charlie Sheens (49, "Anger Management") Körper die Zufuhr großer Mengen ungesunder Substanzen gewöhnt sein - aber offenbar hat alles seine Grenzen: Wie "TMZ.com" berichtet, musste der Notarzt am Montagabend bei dem von Drogeneskapaden gebeutelten Star anrücken. Angeblich wegen einer "extremen Lebensmittelvergiftung".

Wenn er nicht flachliegt, ist Charlie Sheen immer für deutliche Worte zu haben. Was der Star gegen Kim Kardashian hat, sehen Sie bei MyVideo

Was genau Sheen gegessen haben soll, ist nicht bekannt. Als gesichert gilt hingegen, dass aus Sheens Haus ein Anruf um medizinische Hilfe bei der Feuerwehr einging, statt direkt bei der Notrufzentrale. Informanten berichteten weiter, Sheen sei in seinem eigenen Haus von Sanitätern wegen einer "wirklich, wirklich schweren Lebensmittelvergiftung" behandelt worden. Nun gehe es dem Star wieder gut.

 

Schon wieder Streit mit Denise Richards

 

Wenn es kein zu scharfes mexikanisches Essen war, das Sheen Beschwerden bereitete - und die Feuerwehr anrufen ließ - könnte es übrigens der Streit mit Ex-Frau Denise Richards (44) gewesen sein, der dem 49-Jährigen auf den Magen schlug. Erst am Wochenende hatte Sheen einen wütenden Tweet an Richards abgefeuert und dann wieder gelöscht, wie "Radar Online" berichtet. Angeblich will Richards aus Sheens Nachbarschaft fortziehen.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren