Leah Remini verließ Scientology der Tochter zuliebe

"King of Queens"-Star Leah Remini ist im vergangenen Jahr der Ausstieg aus Scientology geglückt. Jetzt hat die Schauspielerin erklärt, was ihr Antrieb für den Schritt war: Sie wollte ihrer Tochter eine Kindheit außerhalb der Sekte ermöglichen.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Leah Remini dachte bei ihrem Scientology-Ausstieg zuerst an die Kinder
Richard Shotwell/Invision/AP Leah Remini dachte bei ihrem Scientology-Ausstieg zuerst an die Kinder

New York – Mitte 2013 hat Leah Remini (43, "Old School") die Sekte Scientology verlassen - nach mehreren Jahrzehnten der Zugehörigkeit. Ein plötzlicher und durchaus mutiger Schritt. Schließlich hat sich Remini mit dem Austritt in der auch unter Schauspielern bestens vernetzten Organisation nicht nur Freunde gemacht. Der Webseite "buzzfeed.com" hat Remini nun verraten, woher sie auf einmal die Motiviation für ihre Entscheidung genommen hat: Demnach hat der "King of Queens"-Star bei dem Schritt vor allem an ihre neun Jahre alte Tochter gedacht.

Die komplette Serie "King of Queens" mit Leah Remini in der weiblichen Hauptrolle erhalten Sie in dieser DVD-Box

Denn Remini war selbst bereits im Kindesalter mit ihrer Familie an Scientology geraten - und denkt mit Grausen an die Plagen dieser Kindheit zurück, wie sie berichtet: "Wir wurden von unserer Mutter getrennt. Wir mussten Milliarden-Jahre-Verträge unterschreiben, die wir nicht verstanden. Und wir haben immer wieder gefragt, 'Warum tut ihr uns das an? Warum sind wir hier?'." Anstelle von Schulbildung habe sie vor allem Arbeitsaufträge erhalten. Dieses Schicksal wollte sie nun ihrer Tochter ersparen und selbst mehr für die Neunjährige da sein, sagte Remini in dem Interview: "In meinem Haus heißt es 'Familie geht vor' - aber ich war die meiste Zeit in der Kirche."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren