Lea denkt mit Sehnsucht an Südafrika zurück

Für die Sängerin Lea ist «Sing meinen Song» viel mehr als nur eine TV-Show. Die Dreharbeiten zur siebten Staffel haben sie zutiefst berührt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lea hat in Südafrika Seelenverwandte getroffen.
Henning Kaiser/dpa/dpa Lea hat in Südafrika Seelenverwandte getroffen.

Bad Vilbel - Singer-Songwriterin Lea denkt mit Sehnsucht an die Dreharbeiten zu "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" zurück. "Es war so eine beflügelnde Zeit, sie ist mit nichts zu vergleichen", sagte die 28-Jährige dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH in Bad Vilbel.

"Wir waren dort an diesem wunderschönen Ort und haben uns wie Seelenverwandte gefühlt", verriet die in Kassel geborene Sängerin. Die Vox-Musikshow ging in diesem Jahr in Südafrika in die siebte Staffel. Die Rolle des Gastgebers übernahm erneut Michael Patrick Kelly.

Kelly sei der beste Gastgeber, den man sich vorstellen könne, sagte die Sängerin. Dabei sei eine Verbindung entstanden, die bis heute anhalte. "Es klingt so kitschig, aber wir haben uns wirklich gefunden. Wir schreiben täglich in unserer WhatsApp-Gruppe und hoffen alle, dass wir uns bald wiedersehen."

© dpa-infocom, dpa:200719-99-846516/4

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren